Home
Ankündigung Honda RS125 Paket PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter Schulte Wien   
Montag, den 02. November 2015 um 20:05 Uhr
Allen Nachwuchsfahrern und Freunden der leichten Rennmotorräder bietet die IG Königsklasse in der Saison 2016 ein ganz besonderes Highlight an.
 
rs125 diecom
 
Es ist uns gelungen einige Honda RS125 aus der letzten Produktion 2007 zu ergattern.
Die Maschinen sind noch originalverpackt und noch nie einen Kilometer gelaufen. 
 
DSCF0020
 
Die Honda RS 125 besticht durch ihre technischen Eckdaten von 70Kg bei ca. 40PS und bietet in der Standardausführung aus unserer Sicht das optimale Bike
für den Einstieg in den Motorradsport auf der Rundstrecke.
 
Im „125er-Paket“  ist zusätzlich der originale Ersatzteilkit, in welchem sich alle Verschleißteile befinden, um die erste Saison problemlos zu bewältigen, enthalten und
die Saisonnennung für alle Rennen der IG Königsklasse in 2016.
Im originalen Ersatzteilkit findet ihr alle benötigten Abstimmungsteile (Düsen, Nadeln,Übersetzungen…) und alle Verschleißteile (Zylinder, Kurbelwelle, 3 x Kolben komplett, Kupplung ….)
Der Ersatzteilkit alleine hat schon einen Wert von weit über 3000€!
 
Einsteiger finden im Kreise der IG Königsklasse sehr viele Helfer, die bei der Abstimmung der Honda RS125 mit ihrer jahrelangen Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite stehen werden.
Der Preis von 10.000€ inkl. dem Ersatzteilkit und der Jahresnennung  2016 bei der IG Königsklasse ist  ein unschlagbares Angebot, welches nur durch unseren Mobilfunkpartner DIECOM aus Osnabrück und einen großen Nachlass bei den Nenngebühren durch die IG Königsklasse zu erzielen ist. 
Die Teilnahme an allen Renn-Veranstaltungen der IK Königsklasse 2016 ist Pflicht, das sind wir unseren Sponsoren schuldig.
 
Logo diecom
 
Weitere Infos bekommt ihr bei Peter Schulte Wien unter +49 (0) 171-7628921 oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 
 
GP of JAPAN: STARKES COMEBACK AUFS PODIUM PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter Schulte Wien   
Montag, den 12. Oktober 2015 um 09:55 Uhr

Unser Mitglied Jonas Folger krönte seine konstant starke Form am Sonntag in Motegi mit einem starken zweiten Rang bei extrem schwierigen Bedingungen.
 
Ein Wetterumschwung während der Nachtstunden brachte den Zeitplan für den Renntag gehörig durcheinander.
Zunächst mussten Teams und Fahrer lange Zeit warten, bis endlich das Warm Up abgewickelt wurde, bevor die Renndistanz wegen der Verzögerungen auf 15 Runden reduziert wurde.

Folger 1
 
Folger zeigte bereits im verregneten Warm Up mit der drittschnellsten Rundenzeit, dass er sich auf nasser Piste sehr wohlfühlt und für alle möglichen Bedingungen für das Rennen bestens vorbereitet ist,  was aufgrund der starken Trainingsleistungen mit dem zweiten Startplatz schon eindrucksvoll bewiesen war.
Der Grundstein für den zweiten Rang im Rennen war ein mustergültiger Start, dank dem der Kalex Pilot für einige Runden die Konkurrenz anführte, ehe er vom späteren Sieger Johann Zarco überholt wurde. 

Folger3


Übrigens wurde der Franzose an diesem Wochenende zum Moto2™ World Champion 2015 gekrönt. Dank der 20 Punkte für den heutigen zweiten Platz hat sich Folger in der Gesamtwertung um eine Position verbessert und
liegt bei drei ausstehenden Rennen auf Rang fünf.

Folger2


 
"Zunächst Gratulation an Johann zum Gewinn der Weltmeisterschaft. Er hat sich den Titel dank einer starken Saison wirklich verdient.
Doch jetzt möchte ich gleich meine Freude über das heutige Podium zum Ausdruck bringen. Es war ein schwieriger Renntag wegen des langen Wartens bis es endlich losgeht und natürlich auch wegen
der Bedingungen, jedoch hatte ich am Vormittag während des Warm Ups schon ein gutes Gefühl dafür, sowie auch mit dem Motorrad.
Von dem her bin ich sehr zuversichtlich in das Rennen gegangen - ehrlich gesagt, waren das auch meine Bedingungen mit einer nassen Piste bei leichtem Regen.
Mein Start ist dann super gelungen und ich konnte mich gleich an die Spitze setzen; es war ein super herrliches Gefühl endlich wieder einmal ein Rennen anzuführen.
Allerdings hat Johann nach ein paar Runden zügig aufgeholt und konnte zu diesem Zeitpunkt ein höheres Tempo fahren.
Er war viel schneller als ich, weshalb ich keine grosse Gegenwehr leistete, als er mich überholte.
Ich habe zwar versucht mit ihm mitzuhalten, aber dabei hätte ich ein hohes Risiko eingehen müssen und deshalb entschloss ich mich eine sichere Gangart zu wählen.
Schliesslich waren es sehr wichtige und wertvolle Punkte für die Meisterschaft, sowie es auch eine tolle Sache ist, auf das Podium zurückzukehren.
Vielen Dank an mein Team, die einen super Job an diesem Wochenende erledigt haben. Darüber hinaus werden wir immer konstanter und steigern uns mit jedem Rennen.
Nach diesem grossartigen Wochenende freue ich mich nun schon auf die nächsten Rennen."

Fotoquelle: © AGR Team

 
Vorstellung der neuen Suter 500 V4 Zweitaktmaschine PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter Schulte Wien   
Freitag, den 09. Oktober 2015 um 10:40 Uhr

Am 29.09.2015 bin ich zur Präsentation der neuen Suter 500 nach Dübendorf/CH gefahren.  
Es waren ca. 300 geladene Gäste anwesend, unter ihnen viele ehemalige GP-Fahrer und mehrere Weltmeister:
Wayne Gardner, Freddy Spencer, Luca Cadalora, Phil Read, Luigi Taveri, Christian Sarron.
Nach den Interviews der Weltmeister wurde die Suter V4 präsentiert – ein Meisterwerk!


Daneben waren zu sehen: Der Motor der V4, sowie weitere von Suter gebaute Motoren, dazu
20 von Suter gebaute Rennmaschinen aller Klassen.
Ein weiterer Höhepunkt war die Enthüllung der zweiten Maschine durch Wayne Gardner, die im Original Rothmans Look von damals lackiert war.

Sutterrotmanns


Anschließend ging es auf´s Rollfeld, wo die Maschine von Eskil Suter, Wayne Gardner und Freddy Spencer vorgeführt wurde.
Neben brachialer Leistung (Wheelies über 200-300 m!) war auch zu sehen, dass der Motor von unten heraus gut geht.


Wayne Gardner ist der eigentliche Organisator der geplanten Serie World GP Bike Legends. Ich sprach ihn an, um auszuloten, ob evtl. ein Lauf bei der IG Königsklasse stattfinden könnte.
Er zeigte sich interessiert und verwies mich an seine Managerin Lisa Shephard, der ich unseren Vorschlag erklärte.
Sie war interessiert und hat sich inzwischen per email gemeldet. Sobald unsere Termine klar sind, sollten wir sie anschreiben. 


Insgesamt war es eine großartige und perfekt organisierte Veranstaltung!

Jürgen Karrenberg

 
Einspritzung beim Zweitaktmotor PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stephan Grün   
Sonntag, den 27. September 2015 um 19:10 Uhr

Liebe Zweitaktfreunde,


im MOTORRAD, Heft 19 v. 4.9.15 ist ein interessanter Bericht über Aktivitäten der Conti-Gruppe auf dem Zweiradsektor.

U. a. stellt Conti Einspritzanlagen her und ist nach eigenen Angaben weltgrösster Anbieter von Zweitakt-Einspritzungen.
Es wurde dargelegt, dass mit der Conti-Einspritzung der Zweitaktmotor die ab 2016 geltende Abgasnorm Euro 4 besteht.
Man ist sogar zuversichtlich, die Norm Euro 5 ab 2020 zu schaffen. 

Der Zweitaktmotor hat eine Zukunft! 

Wer sich für Einzelheiten interessiert, sollte sich das o. g. Heft besorgen. 

Jürgen Karrenberg

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 56

IG Königsklasse

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Letzte Inserate

 
Valid XHTML & CSS- Copyright © 2012 by IG Königsklasse